Drucken

Krumbach-Jubiläum: Bürger wählen Entwürfe für das SAG-Wandbild aus

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Bis zu 408 Stimmen gab es für die 68 Groß Schönebecker Bürgerinnen und Bürger zu vergeben (jeder hatte zweimal 3 Stimmen), die sich am 16. Oktober 2016 im Gemeindehaus der Kirche mit einem Votum für je eine Kinderzeichnung von einem Tierwesen und einem Sandmann-Mobil beteiligt haben.

Frau Elster von Marie Ivers

Zu entscheiden war über 73 Entwürfe von Kindern und Jugendlichen (darunter 29 mit Migrationshintergrund), die an dem Malworkshops des Willkommensteams des Bürgervereins Groß Schönebeck für die Gestaltung des Wandbildes an der SAG-Scheune in der Schlufter Straße teilgenommen haben. Fast alle Entwürfe fanden Zuspruch bei der großen Jury, allerdings konnten sich einige Entwürfe mit einem deutlichen Vorsprung vom Feld absetzen. Durch die Ziellinie gingen dabei die Entwürfe zum Tierwesen Frau Elster mit der Nummer 3 (Marie Ivers) mit 36 Stimmen, und die Eule 31 (Alexis Schmidt) mit 28 Stimmen sowie der Sandmann-im-Ruderboot-Entwurf mit der Nummer 24 (Marie Sch.) mit 25 Stimmen.

Eule von Alexis Schmidt

Alexis Schmidt gab ihrem Entwurf auch noch folgenden Text bei:

Mit großen Augen schaut die Eule
Rotpelz Fuchs hat eine Beule,
laut ist sein Geschrei,
Schnatterinchen legt ein Ei,
Itzo Igel rollt sich ein.
Muss denn dieser Lärm hier sein?“

 

Die drei ausgezeichneten Entwürfe werden nun in die derzeit laufenden Kulissenmalerei der Berliner Künstlerin Claudia Büchner an der SAG-Scheunenwand eingearbeitet und die drei Autoren erhalten einen Büchergutschein. Die Verwendung weiterer ausgewählter Entwürfe ist vorgesehen.

Projektleiter Jan Ivers dankte allen Teilnehmern und den fleißigen Helferinnen und freute sich über die große Beteiligung an dem in dieser Form ungewöhnlichen Verfahren der Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger. Er kündigte an, dass es einen neuen Termin geben wird, an dem sich alle Kinder und Jugendlichen mit einem farbigen Handabdruck direkt in das Wandbild einbringen können. Zugleich regte er an, das Wandbild nicht als einen abgeschlossen Prozess zu sehen, sondern auch nach dem Abschluss des Projekts in der einen oder anderen Form daran weiter zu arbeiten und auf dieser „Bühne“ auch neue Auftritte in Form von weiteren Krumbach-Figuren zu ermöglichen.

Mit dem vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur geförderten Projekt des Willkommensteams des Bürgervereins Groß Schönebeck wird an den 100. Geburtstag des Groß Schönebecker Kinderbuchautors und Sandmännchendichters Walter Krumbach (s.a. den ausführlichen Artikel zu Krumbach auf dieser Homepage) erinnert, der am 1. April 2017 begangen wird.

Der Malwettbewerb wurde durch eine Zuwendung Bündnisses für Brandenburg über den Kirchenkreis Barnim gefördert und die Teilnahme von geflüchteten Kindern und Jugendlichen durch den Förderfonds #WirsindBrandenburg des Landesjugendringes Brandenburg e.V.  ermöglicht.


Lob, Kritik, Ideen? Schreiben Sie uns: buergerverein@grossschoenebeck.de