Drucken

Neue, alte Tradition, „Schorfheideklänge“ in Groß Schönebeck

Geschrieben von Dirk Schade am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

In den letzten 12 Monaten konnten wir bereits in der Immanuel-Kirche und im Gemeindesaal in Groß Schönebeck mit dem Kammerensemble Templin, Scarlet O´& Jürgen Ehle und dem Potsdamer Chor „Kirchenwind“ leidenschaftliche Musiker begrüßen. Sie haben zahlreichen Bürgern und deren Freunden aus Groß Schönebeck und dem Umland genussvolle, musikalische Abende bereitet.

Am 13. Oktober 2019 war es wieder so weit: mit Sammy Vomá?ka (Gitarre, „swingguitar“ mit Fingerstyle), Joe Kucera (Sopransaxophon), Jesse Ballard (Gitarre, Gesang und Liedermacher) und Ron Randolf (Bass, Gesang).

Anmerkung 2019-10-21 103847

Blues&Soul, Folk, bekannte Lieder und eigene Kompositionen standen im Mittelpunkt des Abends. Er wurde mit persönlichen und historischen Anekdoten der Musiker bis hin zur aktuellen, politische Gegenwart mit heiteren und nachdenklichen Botschaften begleitet. Eine Reibeisenstimme von Jesse und seine z.T. gesellschaftskritischen Folksongs , gesungen in einem mitreißenden Trio mit Joe (Gesang, Sopransaxophon) und Ron (Gesang, Bass), die gefühlvollen Blues&Soul Soli von Sammy mit Gitarre und Fingerstyle, sowie die virtuose Ergänzung dieser erfahrenen Musiker und Künstler machten den Abend zu einem einzigartigen Erlebnis. Die etwa 80 Besucher zeigten dies durch reichlich Applaus und lautem Beifall. So hat auch dieser musikalische Abend wieder Menschen aus und um Groß Schönebeck für einen gemeinsamen, kurzweiligen Abend zusammengeführt.

Die tatkräftigen Helfer des Bürgervereins Groß Schönebeck, des Gemeindekirchenrates und des Immanuel-Kirchenchors ermöglichen die Schorfheideklänge und fördern damit das kulturelle Leben in der Gemeinde. Ihr seid großartig, vielen Dank!